Heimat Shoppen

HÄNDLER, GASTRONOMEN UND DIENSTLEISTER LADEN ZU AKTIONSTAGEN EIN

Weihnachten: Wo die Deutschen nach Geschenken suchen —  38 % lassen sich durch Vorschläge in Online-Shops zu Geschenken inspirieren, soziale Netzwerke spielen bei Jüngeren auf der Suche nach Geschenkideen eine Rolle. Immer noch beliebt ist das klassische Schaufenstergucken  …. 38 % der Deutschen, die in diesem Jahr Weihnachtsgeschenke kaufen, nutzen Vorschläge in Online-Shops als Inspiration für Weihnachtsgeschenke. 37 % schauen sich in den Geschäften vor Ort um, Ältere ab 65 mehr (48 %) mehr als Jüngere (23 %).  Umfrage Bitkom  … >>> 

Erst wenn man Konsumenten direkt nach ihrem Kaufverhalten fragt, denken sie darüber nach, welche Bedeutung es für ihre Kommune hat, wenn nicht vor Ort eingekauft wird. Inzwischen gibt es immer weniger traditionelle Geschäft, immer weniger tägliche  soziale Kontakte, immer weniger Orte der Begegnungen   – und zuletzt verschwindet unsere Kultur. Ganz abgesehen davon zahlen Händler ihre Steuern vor Ort – das Geld bleibt im Kreislauf. Abhängig davon sind die Finanzierungen und Unterstützung von Schulen, Kindergärten. …  Geben wir doch den Unternehmen die Chance einen Teil an die Gemeinschaft zurück zu geben. Für lebenswerte Städte und Gemeinden ! Lasst uns HEIMAT SHOPPEN !!!*

Die Teilnehmer der Aktion lassen  sich ständig etwas neues einfallen, dass Kunden durch ihren Einkauf vor Ort ihr eigenes Lebensumfeld selbst mitgestalten können.

Heimat shoppen im Advent >>> 

Gucken wo was los ist — besondere Erlebnisse und Veranstaltungen finden. >>>> 

*Heimat shoppen ist eine bundesweite Initiative, die von der IHK Mittlerer-Niederrhein ins Leben gerufen wurde und mittlerweile von IHKs deutschlandweit in ihren Bezirken bespielt wird und eben auch von unserer IHK für Frankfurt und den Hoch- und Main-Taunuskreis.

 

Heimat Shoppen

Das könnte Sie auch interessieren…